Screening-Techniken in der Wasseranalytik

Target-, Suspects- und Non-Target-Screening

Das Tagesseminar richtet sich an Einsteiger und Anwender mit Schwerpunkt Wasseranalytik die mittels LC-MS(/MS) und GC-MS(/MS) neue ‚Screening‘-Techniken zur Analyse organischer Moleküle einsetzen. Grundlagenwissen im Bereich LC-MS-Kopplungen wird vorausgesetzt.

 

A-MS-5116.pdf
Adobe Acrobat Dokument 442.0 KB

Bei diesem Seminar wird den Teilnehmern zunächst ein kurzer Einblick in etablierte Techniken zur Bestimmung von Summenparametern für organische Substanzen in Wasser gegeben. Anschließend werden Methoden zur Einzelmolekülanalytik in der modernen Wasseranalyse erarbeitet. Dabei werden gas- und flüssig- chromatographische Techniken zur Trennung von unpolaren, polaren und sehr polaren organischen Molekülen vorgestellt sowie massenspektrometrische Techniken zur spezifischen und empfindlichen Detektion der obengenannten Moleküle.

Die "jungen" Begriffe der "Target Suspects und Non-Target Screening" (Auswerte)Techniken werden theoretisch erklärt und anhand realer Beispiele praktisch angewandt.

Ein Schwerpunkt dieses herstellerunabhängigen Seminars liegt auf der Erläuterung unterschiedlicher Analyse-Techniken für die Wasseranalytik. Die strategische Datenauswertung wird anhand analytischer und stofflicher Datenbanken, Vorhersagemodule sowie der Einbindung frei zugänglicher Information vorgestellt.

Weitreichende Beispiele, gerne auch von den Kursteilnehmern selbst, stellen den Praxisbezug sicher.

 

Inhalte:                                                                                                          

Wasseranalytik - Allgemein

  • Was sind Summenparameter in der Analytik von organischen Substanzen im Umweltbereich ‚Wasser‘ ?
  • Wann ist Einzelmolekülanalytik von organischen Substanzen im Umweltbereich ‚Wasser‘ notwendig?
  • Grundlagen zur Nutzung von LC-MS(/MS) und GC-MS(/MS) in der Wasseranalytik

 

Wasseranalytik – Target Screening

  • Definition und Grundlagen von Target Screening
  • Prinzipien in der Nutzung zur ‚Quantitativen Analyse‘
  • Möglichkeiten der Übertragbarkeit von Daten zwischen Laboratorien (z.B. Molekularmassen, Fragmentmassen (MRM) und normierte Retentionszeiten (z.B. RTI))

 

Wasseranalytik – Suspects Screening

  • Definition und Grundlagen von Suspects Screening
  • Prinzipien in der Nutzung mit ‚eigenem Wissen‘
  • Prinzipien in der Nutzung mit analytischen Datenbanken
  • Prinzipien in der Nutzung von Stoffdatenbanken
  • Prinzipien in der Nutzung von Vorhersagetechniken

 

Wasseranalytik – Non-Target Screening

  • Definition und Grundlagen von Non-Target Screening
  • Werkzeuge in der Suche nach ‚Hidden Targets‘
  • Werkzeuge in der Suche nach ‚Unknown Targets‘

 

Fallbeispiele

  • Beispiele aus dem Bereich Abwasser, Oberflächenwasser und Grundwasser
  • Beispiele der Kursteilnehmer (falls im Vorfeld bekannt)

 

 

Fakten:                                                                                                          

Information: Das Seminar findet einen Tag vor der Analytica 2016 in München statt. Verbinden Sie den Seminarbesuch mit Ihrem Besuch auf der Analytica.


Jeder Teilnehmer des Seminars erhält 2 Tagestickets für die Analytica 2016 kostenlos dazu.

Termine Dauer
Seminar-Nr. Beginn / Ende
Ort

09.05.2016

1 Tag
A-MS-5116

09:00 - 17:00 Uhr

München

 

Tagungshotel:

München:

Hotel Exquisit München Zentrum

Pettenkoferstraße 3

80336 München

www.hotel-exquisit.com
Tel: 089 551990


Preis für Einzelzimmer: ab 149,-€

 

 




Seminarpreis:                                                                                                

Teilnahmegebühr: 539,00 €

 

Jeder Teilnehmer des Seminars erhält 2 Tagestickets für die Analytica 2016 kostenlos dazu.

 

Kollegenrabatt:

1. Teilnehmer: 539,00 €

2. Teilnehmer: 501,27 €

3. Teilnehmer: 474,32 € (und für jeden weiteren Teilnehmer)

Die Preise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19%.

Anmeldung:                                                                                                   


Screening Techniken in der Wasseranalytik 09.05.2016

in München

539,00 €
Jetzt Buchen
  • leider ausgebucht
Reservierung:                                                                                                

Hier können Sie für 7 Tage eine unverbindliche Reservierung eintragen lassen, damit Sie intern alle Details zu Ihrer Seminarbuchung besprechen können.


Referent:                                                                                                        

Prof. Dr. habil. Thomas Letzel ist Leiter der Analytischen Forschungsgruppe am Lehrstuhl für Siedlungswasser-wirtschaft der Technischen Universität München (TUM). In den vergangen knapp 20 Jahren widmete er sich eingehend der chromatographischen Trennung und der massenspektrometrischen Detektion von Molekülen in verschiedensten Forschungsbereichen, darunter zählen Projekte aus der Umwelt- und Lebensmittelanalytik aber auch aus der Pharmazeutischen Analytik und Bioanalytik.


Stichworte aus dem Inhalt:

Wasseranalytik, Target-Screening, Suspects-Screening, Non-Target-Screening, Hidden-Targets, Unknown-Tagets, Massenspektrometrie, LC-MS, MRM